Rainald Grebe – Das Münchhausenkonzert -Veranstaltung wird erneut verlegt: 22.02.2022 – Kölner Philharmonie

Rainald Grebe

Rainald Grebe „Das Münchhausenkonzert“ 07.03.21 (ursprünglich 13.06.20) Philharmonie, Köln. Das Konzert wird verlegt auf Dienstag 22.02.2022 Kölner Philharmonie.

Köln, 05. Februar 2021
PRESSEMITTEILUNG der Agathos und Gontram Veranstaltungs GmbH
zum Konzert von Rainald Grebe „Das Münchhausenkonzert“ 07.03.21 (ursprünglich 13.06.20) Kölner Philharmonie

AKTUELLE BESUCHERINFORMATION – Update

Wir stehen weiterhin hinter den Corona Schutzmaßnahmen und unterstützen diese, auch wenn wir noch immer eine plausible Ausstiegsperspektive vermissen und uns der Umgang mit der Kultur unzureichend, beliebig und zu pauschal erscheint.

Die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens und die damit verbundenen Entscheidungsfindung der Politik lassen eine Durchführung des Konzerts im geplanten Rahmen erneut leider nicht zu.

Wir sind zuversichtlich, dass durch die erneute Verlegung keine behördlichen Vorgaben und Beschränkungen mehr im Wege stehen werden.

Wir möchten uns bei ihnen allen, auch im Namen des Künstlers, für ihre Unterstützung und Geduld bedanken und uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Ihre erworbenen Tickets behalten für diesen Ersatztermin ihre Gültigkeit. Sie müssen nichts unternehmen. Selbstverständlich ist es aber auch möglich den Eintrittspreis erstattet zu bekommen. Wenden Sie sich dazu bitte an die VVK-Stelle bei der Sie ihre Tickets erworben haben. In Ihrem Interesse lehnen wir die Gutscheinlösung ab. Daher ist es nicht möglich einen Gutschein zu bekommen.

Nehmen Sie Rücksicht auf sich und andere, bleiben Sie gesund und beachten Sie weiterhin die A-H-A+L Regel. Damit wir bald wieder gemeinsam volle Konzerte erleben können. Danke!

Rainald Grebe
Das Münchhausenkonzert

Für sein sechstes Solo hat Rainald Grebe einen alten Schmöker zur Hand genommen: Des Freiherrn Münchhausen wunderbare Reisen zu Wasser und zu Lande aus dem Jahr 1786.

Die meisten Menschen haben gleich ein paar Bilder von Münchhausen im Kopf: wie er auf einer Kanonenkugel reitet, sein Pferd von einem Stadttor halbiert wird und beim Saufen hinten ausläuft, er einen Hirsch mit Kirschkernen beschiesst und dem wächst dann ein Kirschbaum zwischen dem Geweih…. ein Klassiker.

Wer ist dieser Münchhausen? Ein Schwadroneur, ein Auftischer. Ein grosser Labersack. Ein Mann mit zeitlosen Eigenschaften: keine Schwäche zeigen, alleinunterhalten, die Welt erklären im Monolog. Also perfekte Voraussetzungen für ein Soloprogramm.

In unserer Gegenwart der fake news und des bullshits hätte sich Münchhausen doch eigentlich wohlfühlen müssen. Rainald Grebe befürchtet, er würde eher darunter leiden, kein Alleinstellungsmerkmal mehr zu haben. Rest in peace, Baron, du hast gewonnen!

Also zieht sich Rainald Grebe nun an den eigenen Haaren aus dem Sumpf und begibt sich in die Welt der Lügen und Halbwahrheiten, der Behauptungen und Schönfärbereien, der Hochstapeleien, Übertreibungen und Verschwörungstheorien. Und alles ist wahr!

Der Lügenbaron als Reiseleiter in die Oberflächen unserer Zeit. Inklusive Mondlandung. Mit wunderschönen Songs. Und wunderschönem Licht. Ein wunderbarer Abend. Den es noch nicht gab, als diese Zeilen geschrieben wurden. Aber eins kann Münchhausen auf jeden Fall sehr gut: behaupten! behaupten! behaupten! Es lebe der Lügenbaron!

Rainald Grebe ist Autor, Goldschmied, Physiotherapeut, Obstbauer Weitere Infos und Tourtermine unter www.rainald-grebe.de